Lektürehinweise

Online-Fortbildung Geschlechtsdysphorie
Kursangebote

Fallseminare

Anmeldung für die Fortbildung Geschlechtsdysphorie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

Technischen Voraussetzungen und vorbereitende Maßnahmen für eine Zoom- Fortbildung:

  1. Empfehlenswert ist die Verwendung eines Laptops, Tablets oder eines Computers mit Webcam. Sofern Sie über diese Ausstattung nicht verfügen, ist auch die Teilnahme mit dem Mobiltelefon möglich, wegen des kleinen Bildschirms jedoch weniger empfehlenswert. Die beste Tonqualität haben Sie bei Verwendung eines Headset. Dieses garantiert den Teilnehmer*innen zudem, dass Unbeteiligte nicht die Gesprächsinhalte mithören können. Die heute üblicherweise beim Kauf von Smartphones beigelegten Ohrhörer, in die i. d. R. ein Mikrofon integriert ist, eignen sich hervorragend für diesen Zweck.
  2. Stellen Sie eine stabile Internetverbindung sicher. Falls Sie ein kabelloses Gerät verwenden, ist die Distanz zum WLAN-Router entscheidend. Ihre Verbindungsgeschwindigkeit können Sie z.B. mit diesem Dienst überprüfen. Achten Sie bei einer eher langsamen Internetverbindung darauf, dass andere Haushaltsmitglieder nicht parallel datenintensive Anwendungen nutzen (z.B. Streaming von Serien).
  3. Arbeiten Sie wenn möglich in einem Raum mit wenigen Störgeräuschen, sodass Sie bei Redebeiträgen gut zu verstehen sind. Grundsätzlich empfiehlt es sich, dass Mikrofon nur dann einzuschalten, wenn Sie auch etwas sagen möchten, um Rückkopplungen zu vermeiden.
  4. Die Installation der ZOOM Software ist empfehlenswert (https://zoom.us/download) aber nicht zwingend notwendig. Mit einem modernen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge) ist die Teilnahme auch ohne Installation möglich, jedoch ist die Funktionalität eingeschränkt.
  5. Sollten Sie unerwartet technische Probleme haben, können Sie sich auch telefonisch einwählen.

» Download Flyer für die Online-Fortbildung Geschlechtsdysphorie

 

Anmeldeformular

 

Fachrichtung:
 
 
 
 




Dienstlich

Einrichtung:
Straße:
PLZ:
Ort:
Funktion:
Telefon:
E-Mail:


Hier können Sie die Nachweise für die vorausgesetzten Qualifikationen mitschicken. Bitte als Zip-Datei und insgesamt nicht größer als 5 MB. Die einzelnen Dateien können als doc, docx, jpg, jpeg, gif, png oder pdf vorliegen.

Hier finden Sie Anleitungen zur Erstellung einer Zip-Datei für Windows oder für Mac OS.
  1. Lebenslauf
  2. Nachweis über ein abgeschlossenes Psychologie- oder Medizinstudium
  3. Nachweis Psychotherapeutischer Qualifikation oder diese erwerbend
  4. Nachweis über Ihre Tätigkeit in der unmittelbaren Patient*innenversorgung innerhalb des Gesundheitssystems